Mein Schiff 4 - Dubai mit Katar

Von Manuela Bernhauser:
Mit dem Emirates Nachtflug kamen wir pünktlich in Dubai an. Nach den Einreiseformalitäten und einem kurzen Transfer von ca. 30min. kamen wir bereits am Hafen an und konnten uns gleich am Schiff umsehen.

Als wir am Schiff eintrafen war ich vom Stil und der Einrichtung des Schiffes schon mal sehr begeistert.
Nach dem Frühstück konnten wir bereits auf unsere gebuchte Balkonkabine, und nachdem wir unser Handgepäck dort deponiert hatten, machten wir uns auf den Weg Richtung Stadt, wo wir den Burj Khalifa und die Dubai Mall besuchten. Die Buffetauswahl beim Abendessen, am Schiff, war riesig und für alle Geschmäcker war etwas dabei.



Nach dem Frühstück im Buffetrestaurant hatten wir einen Schiffsrundgang, um das Schiff genauer kennenzulernen.
Hier entdeckte ich zum ersten Mal den 25m langen Pool am Sonnendeck, der wirklich zum Schwimmen einlädt, oder zum Sonnenbaden in einer Liege bei einem leckeren Cocktail, welcher natürlich beim Premium All inklusive Paket dabei ist.



Wir hatten auch die Möglichkeit den SPA zu besuchen. Es gibt verschiedenste Saunen, die im Preis bereits inkludiert sind und man gegen Voranmeldung sehr gut nutzen kann. Neben Behandlungen jeglicher Art wie Massagen & Anwendungen, welche auch problemlos am Schiff buchbar sind, kann man auch im Fitnessstudio sämtliche Kurse besuchen. Die sehr gut ausgebildeten Trainer motivieren Ihre Gäste mit tollen Spotaktivitäten. Die Behandlungen und Kurse stehen in einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.



Beim Stopp in Bahrein erkundeten wir den Souk, einen arabischen Markt, und ergatterten tolle Souveniers.

   

Donnerstagvormittags besuchten wir einen Sushi Workshop im berühmten Hanami – by Tim Raue Restaurant.



   

Als wir im Hafen von Katar anlegten, machten wir uns auf den Weg zum gemeinsamen Landausflug *Doha und die kulturellen Schätze“ den wir bereits im Vorhinein über die Reederei gebucht hatten.
Unsere Reiseleitung war TOP und wir hatten einen tollen Tag in dieser Stadt.
Wir besuchten das Museum für islamische Kunst, eine muslimische Schule und natürlich durfte auch hier der Souk nicht fehlen. Im Gegensatz zu Bahrain war dieser Souk ziemlich groß und hier gab es auch eine Falkenklinik, sowie eine Pferdezucht zu besichtigen
Bei untergehender Sonne genossen wir, mitten im Geschehen, unseren Tee.



Den nächten Tag verbrachten wir auf See, wo wir uns bei perfektem Wetter nun 100% den Einrichtungen des Schiffes widmen konnten und zweimal das „Tag & Nacht Restaurant“ besuchten und uns Curry Wurst & Burger gönnten.

Abu Dhabi war mein persönliches Highlights der Reise. Wieder hatten wir über TUI Cruises einen Ausflug gebucht „ Abu Dhabi mit Moschee und Formel 1“. Am meisten beeindruckt war ich von unserem Besuch in der Sheikh Zayed Grand Moschee.
Abschließend besuchten wir dann noch die Formel 1 Rennstrecke in Abu Dhabi, und nach diesem wirklich interessanten Ausflug ging es wieder zurück aufs Schiff.



   

Heute mussten wir unbedingt das Spezialitätenrestaurant „Gosch Sylt“ besuchen, ein tolles, sehr leckeres Restaurant für alle Fischliebhaber.
Den restlichen Abend verbrachten wir in unserer bereits bekannten „Überschaubar“ an Deck beim Cocktailtrinken.

   

Am letzten Tag unserer fantastischen Reise legten wir um 11:00 Uhr wieder in Dubai an, und um diesen Tag noch zu nutzen, entschieden wir uns für eine Fahrt auf dem Dubai Creek und natürlich dürfte ein Strandbesuch am Jumeirah Beach nicht fehlen.



Anschließend ging es zurück auf unser Schiff und am Abend hatten wir einen Tisch im „Surf & Turf“ reserviert. Bei einem 4gängigen Menü inkl. Weinbegleitung ließen wir unsere tolle Seminarreise nochmals Revue passieren, bevor es am Montag sehr zeitig wieder nach Hause ging.
Alles in allem muss ich sagen, hat mich sowohl das Schiff als auch das Konzept „Premium All Inklusive“ absolut überzeugt und ich würde diese Reise sofort wieder machen.